Burning Man 2016 – Lost

Der Einfachheit halber kommen jetzt die Erlebnisse nicht mehr ganz chronologisch.  Lost and Found: Wegen der zum Teil taschenlosen Bekleidung und der konzentrationsmindernden Nahrungsergänzungsmittel gehen hier immer wieder Dinge verloren. Im geräuschdämpfenden Wüstenstaub wird auch Niemand auf ein herunterfallendes Handy, eine Trinkflasche oder Bikini aufmerksam. In dem gut organisierten Camp gibt es dafür auch eine extra Lost&Found Ecke, bei der alle eintreffenden Dinge fotografiert und später über die vielen bereitgestellten Computerterminals gesucht werden können. Im Schnitt sammle ich täglich 3-4 Dinge für diese Abteilung aus dem Wüstenstaub. Heute war auch ein teueres Handy dabei, das mich im nächtlichen Dunkel um Hilfe anblinkte. Ich steckte das Telefon ein und musste promt mein schlecht beleuchtetes Fahrrad suchen. Nach der zweiten Runde um den gerade besuchten hölzernen Tempel, fiel mir ein junges Pärchen im Suchmodus (wobei man das hier öfter sieht) auf. Kurz gefragt was gesucht wird – dann das Handy aus der Tasche geholt und WOW, was für eine Riesenfreude! Sie erzählte wie wichtig Ihr das Handy wäre und wollte dann überhaupt nicht mehr aufhören mich zu umarmen, sich zu bedanken, mich zu umarmen, … – Eigentlich Schade das Sie nur ein Handy verloren hatte und ich nur eines an dem Abend gefunden. 😉